Sonntag, 2. April 2017

Pfad-finden – eine kurze Einführung

Liebe Leserinnen und Leser,

An dieser Stelle möchte ich ein wenig auf Sinn und Unsinn dieser Seite eingehen. Es ist nicht mein erster und nicht mein einziger „Blog“, wobei Blog bei mir eher eine eigene Bedeutung hat. Es handelt sich nicht um ein regelmäßig geführtes Tagebuch, sondern eher um eine Art öffentliche Ablage von Tipps und Tricks, Hinweisen, Spielvorschlägen und manchem mehr, wovon ich denke, dass es für Pfadfinder aller Art interessant sein könnte. Keiner muss hier mitlesen, jeder darf sich das suchen, was gefällt. Ich persönlich komme von den Royal Rangers (Christliche Pfadfinder), mag es aber, über den Tellerrand zu schauen und lerne gerne überall, von allem und jedem Neues dazu. Ich kann noch nicht sagen, wie häufig hier neue Beiträge erscheinen werden; vermutlich eher unregelmäßig, aber ich habe den Wunsch, ein paar Dinge, die ich schon gelernt, erprobt oder gelesen habe, für andere zugänglich zu machen.
Vielleicht gibt es auch noch jemand anderes, der gutes Material, Tipps, Vorschläge, Andachten, geschichtliche Hintergründe, Spielvorschläge, Vorstellung der Ausrüstung für Outdoor-Aktivitäten, etc. Gerne nehme ich Gastbeiträge auf, wobei ich mir vorbehalte, den Inhalt zu prüfen und in Absprache ggf. zu ändern. Kommentare sind natürlich auch willkommen. Das Design ist erst mal provisorisch. Wer auf Facebook ist, darf natürlich auch dort die entsprechende Facebookseite dazu „liken“, um über neue Einträge informiert zu werden.